Krankenhausfinanzierung und -controlling Zertifikatsmodul

Inhalt

Die Studierenden erhalten einen detaillierten Einblick in die Anforderungen der öffentlichen und privaten Krankenhausfinanzierung und das Controlling im spezifischen Kontext des Gesundheitswesens. Sie setzen sich u. a. intensiv mit der Veränderung des prozessorientierten Controllings durch die Digitalisierung und behavioralen Einflüssen auseinander.

Wenn Sie dieses Modul bearbeitet haben, können Sie …

  • die Unterschiede zwischen der öffentlichen und der privaten Krankenhausfinanzierung aufdecken und gemeinwirtschaftliche von privatwirtschaftlichen Zielsetzungen abgrenzen sowie kritisch diskutieren,
  • einzelne Finanzierungsformen wie das DRG-basierte Vorgehen beurteilen und Bedeutung für die Qualität im Gesundheitswesen darlegen,
  • die Zusammenhänge zwischen einem qualitätsorientierten Controlling und der Patientensicherheit aufdecken und einzelne Verfahren evaluieren.
  • die Beziehung zwischen der Strategie und Controllingformen aufdecken und einzelne Methoden evaluieren,
  • die besondere Bedeutung des Behavioral Controllings einschätzen und Trends zu dessen Entwicklung im Gesundheitswesen ableiten,
  • Zusammenhänge zwischen besonderen Bezugs- und Berufsgruppen des Gesundheitswesens und des Controlling herstellen und zu Spannungsfeldern Stellung nehmen.

Abschluss

Teilnahmebescheinigung oder Zertifikat (bei Bestehen der fakultativen Abschlussprüfung, hier eine Projektarbeit - 12-15 Seiten + Präsentation).

Beginn

Jederzeit

Leistungsumfang

5 Credit-Points (können auf ein Studium angerechnet werden)

Zulassungsvoraussetzungen

Keine

Akkreditierung

Die Zertifikatskurse sind zugelassen durch die Staatliche Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU)


Verwandte Artikel