Handels-, Gesellschafts- und Arbeitsrecht Zertifikatsmodul

Nach der Bearbeitung des Teils „Handels- & Gesellschaftsrecht“ können Sie den Begriff des Kaufmanns und der Kaufmannseigenschaft erläutern, ihn auf unbekannte Fallkonstellationen anwenden und entsprechend bewerten. Sie sind in der Lage, ein Handelsregister zu lesen und können die Folgen von Einträgen ebenso wie das Schweigen des Handelsregisters zu bestimmten Tatsachen beurteilen. Außerdem sind Sie in der Lage, die Besonderheiten des Handelsverkehrs zu ermitteln und diese als Sonderprivatrecht der Kaufleute von allgemein privatrechtlichen Vorgaben abzugrenzen. Im Gesellschaftsrecht können Sie die verschiedenen Gesellschaftsformen und deren Anforderungen und Folgen einordnen und beurteilen, welche Gesellschaftsform in welcher Konstellation rechtlich vorteilhaft ist. Ferner können Sie die verschiedenen Stadien der Gesellschaftsgründung erläutern und hierbei auftretende rechtliche Standardprobleme erkennen und bewerten.

In der Lerneinheit „Arbeitsrecht“ beschäftigen Sie sich ausgehend vom Schutzzweck des Arbeitsrechts als „Arbeitnehmerschutzrecht“ und dem Arbeitnehmerbegriff mit den Rechten und Pflichten von Arbeitnehmern und Arbeitgebern. Sie untersuchen ausgewählte und in der Praxis besonders relevante Gesetze wie die rechtlichen Vorgaben des Kündigungsschutzes und zur Beendigung von Arbeitsverhältnissen. Beurteilen Sie unbekannte Sachverhalte im Hinblick auf ihre Übereinstimmung mit arbeitsrechtlichen Vorgaben, ermitteln Sie rechtliche Verstöße und geeignete Reaktionsmöglichkeiten und prüfen Sie deren Voraussetzungen.

Abschluss

Teilnahmebescheinigung oder Zertifikat (bei Bestehen der fakultativen Abschlussprüfung, hier eine Projektarbeit - 12-15 Seiten + Präsentation).

Beginn

Jederzeit

Leistungsumfang

5 Credit-Points

Akkreditierung

Die Zertifikatskurse sind zugelassen durch die Staatliche Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU)


Verwandte Artikel